Geschichte

Der Bau der St.-Rombouts-Kirche begann im 13. Jahrhundert, mit einem einfacheren Kirchturm. Im 15. Jahrhundert verlangte die ehrgeizige Stadt stattdessen einen richtigen Belfried und beauftragte die Architektenfamilie Keldermans mit dem Ersatz des Kirchturms. Um 1520 wurden die Bauarbeiten aber unterbrochen und nie wieder fortgesetzt. Durch die fehlende Turmspitze erreichte der Turm nur eine Höhe von 97,28m und seine charakteristische "abgebrochene" Form, die die Skyline Mechelens dominiert. 1999 erhielt der St.-Rombouts-Turm sogar den Status UNESCO-Welterbe.

  • Info diensten
foto's worden geladen...